+49 (30) 39 808 – 100 kontakt@kdlb.de

Veranstaltungen

Ziel unserer Veranstaltungen bzw. Seminare ist es, besonders Unternehmerpersönlichkeiten einen Einblick in die Möglichkeiten einer Restrukturierung oder Sanierung eines Unternehmens in der Krise zu gewähren. Durch die praxisorientierte Darstellung auch von Insolvenzsituationen wird die Angst genommen. Die Teilnehmer werden zu aktiver Begleitung der Prozesse ermutigt. Es werden nicht nur die abstrakten theoretischen Grundlagen vorgestellt sondern darüber hinaus konkrete Handlungsempfehlungen für die jeweilige Krisensituation gegeben.
Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wird bewusst Raum für individuelle Problemstellungen und Konzepte zur praktischen Umsetzung eröffnet.
Die beiden Referenten, Rechtsanwalt und Diplom-Kaufmann, EMBA Dirk Kirstein und Diplom-Kaufmann Peer Michaelis bringen hierzu ihre mehrjährige Erfahrung aus der Krisenanalyse von Unternehmensinsolvenzen diverser Branchen ein. Durch ihre deutschlandweite Tätigkeit für eine Vielzahl von Insolvenzverwaltern sind sie nicht nur mit dem Ablauf des Insolvenzverfahrens bestens vertraut, sondern wissen auch um die Chancen der Sanierung, die hierin liegen können. Beide lehren seit Jahren an der Beuth Hochschule, Berlin.

Veranstaltung: Unternehmer aus der Krise

Datum: 22. September 2020 – Zeit: 13:00 Uhr – Ort: Berlin – XING-Link

Mehr erfahren "Unternehmer aus der Krise"

Am 22. September bieten wir ein Seminar für Unternehmerinnen und Unternehmer an, die sich über Möglichkeiten zur Bewältigung von Unternehmenskrisen informieren möchten.

Vor dem Hintergrund der augenblicklich steigenden Unsicherheit insbesondere auch im Hinblick auf die geplante Verlängerung der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht und dem zunehmenden Risikoproblem, dem sich die Banken gegenüber sehen, ist es sinnvoll, bei den KMUs Aufklärungsarbeit zu betreiben. Genau hier knüpft unser Seminar an. Wir wollen kleinen und mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmern Möglichkeiten aufzeigen, Krisensituationen zu überwinden, so dass die typischerweise in der Krise gelebte Angststarre und Vogelstraußpolitik von aktivem Verhalten abgelöst wird.

Kapitalgeber und Lieferanten haben ein großes Interesse daran, dass problematische Kreditnehmer und Kunden seriöse, fachkundige und konstruktive Aufklärung erhalten. Damit wird die Basis für ein anderes Krisenbewusstsein geschaffen, was wiederum die Bereitschaft erzeugt, eine Restrukturierung oder Sanierung überhaupt durchzuführen.

So können wir etwas dazu beitragen, dass die Unternehmen nicht erst bei uns landen, wenn Insolvenzantrag gestellt wurde, sondern es stattdessen vielleicht erst gar nicht dazu kommt.